Mittwoch, 11. April 2018

Vielleicht...

...bin ich doch ein Kerl?!
Heute war ein heftiger Tag. Eine Therapie nach der anderen und dann noch ein sehr intensives Meeting mit dem wichtigsten Doc der Klinik. Vor dem alle Schiss haben. Mit dem ich eigentlich nicht allein sprechen sollte, weil alle Angst um mich hatten. Das ich danach kündige und so. Was soll ich sagen: Es lief erstaunlich gut. Ich habe ihn sogar zum Lächeln gebracht. Und was ein vernünftiger Blickkontakt ist, das weiß er jetzt auch ;).  Als er dann ein : "Also das war richtig gut, Frau Poesie" nicht runter schlucken konnte, da war ich echt erstaunt.   
Aber zurück zum "Kerl". Der Tag war heftig. Siehe oben. Und was mache ich?
- Ich rase mit 230 über die Bahn und drängele ein paar Muttis von der linken Spur.
- Zuhause mache ich mir eine Flasche eiskaltes Brinkhoffs auf und kippe sie fast auf ex runter.
- Ich habe ziemlich Bock auf einen Quicky. Nur schnellen harten Sex zum abreagieren.
- Und jetzt gucke ich Champions League.
Na? Naaaaaaaa? Bin ich ein Kerl, oder was?

Und das lief  knalllaut während meiner lauschigen Autofahrt:


Kommentare:

  1. Defintiv ein geiler Kerl *grins* Prost und viel Spaß beim Fußball, mehr aber noch beim Quicky :-) Was die Rückmeldung vom Doc angeht - wundert mich überhaupt nicht. Du machst einen tollen Job....genieß den Abend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Boah, bist Du schnell ;)
      Du auch! Genießen und so...
      (Und danke für den "geilen Kerl", hihi)

      Löschen
  2. Frau muss kein Kerl sein, um sich durchsetzen zu können und braucht keinerlei Vorwand,um Dinge zu tun, die ihr gut tun und evtl. etwas außerhalb der "normalen" Konventionen liegen. Sei einfach eine starke, selbstbewusste Frau und stolz drauf. Mit dem Label "Kerl" zu kokettieren ist immens mysogonistisch.

    Beste Grüße,
    I.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mysogonistisch? Muss ich gleich erst mal googeln...
      Ich kokettiere gerne (auch mit Klischees) und meine Beiträge hier sind Momentaufnahmen. Meine Momentaufnahmen! Und auch mein Vokabular. "Kerl" ist also kein Label. Und ich fände es ziemlich traurig, wenn ich nur dann stolz auf mich wäre, wenn ich das als "starke, selbstbewusste Frau" mit Abgrenzung zum männlichen Geschlecht wäre.
      Liebe Grüße liebe*r I. und ich hoffe, Du findest das Augenzwinkern wieder

      Löschen
  3. Und du hast einen richtig großen Pimmel! :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja! Ein richtiges Rohr! Muss mal dringend wieder verlegt werden :-*

      Löschen
  4. Ihr seid ja drauf :-D

    Aber um auf den Ursprung zurückzukommen: echte Kerle (dank Chappi - lol) sind wir doch alle gerne - männlein und weiblein - voller Energie, Adrenalin, Kraft und Euphorie.

    Ich liebe dieses Gefühl und finde es super ansteckend. Danke, dass Du es geteilt hast ...


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen ❤

      Und Du hast es auf den Punkt gebracht!

      Das keiner was zu meinem neuen Lieblingssong sagt...tztztz ;)

      Löschen
  5. Kannste haben ...
    Song: super, Video: die GITARRREEEE * AUTSCH*

    AntwortenLöschen
  6. sehr geil! hut ab...und ja, wir frauen sind die echten kerle;-)

    AntwortenLöschen