Donnerstag, 6. Dezember 2018

I take a look at my life

Kaum zu glauben, aber auch nach 8 Stunden, in denen ich fast ununterbrochen gesprochen habe, hat meine Stimme noch genug Power um tierisch laut mit zu gröhlen. Das Radio so krachend laut, dass ich es in jeder Zelle spüre, Vollgas (sry, Winterreifen)...manchmal macht genau so etwas bei mir den Kopf frei. Liebe das Leben!
(und dann noch diese milden 11 Grad vorhin. Glühwein? Habe Lust auf Pina Colada...)

Montag, 3. Dezember 2018

Spielraumtango

Als ich heute nach Hause fuhr, da kamen mir immer wieder Gedanken und Gespräche vom Wochenende durch den Kopf. Alles auf Neubeginn, Tabula rasa, Brücken sprengen, eine neue Zeit bricht an, dein Leben verändert sich...

Der Ehegatte freut sich, dass die Wohnung schon vermietet ist. Wir haben unsere räumliche Trennung verschoben. Ändern tut sich dadurch nichts. Am Freitag sage ich noch zu einem Freund: Es ist oft so anstrengend, wenn man in einer Beziehung immer offen über seine Gefühle und alles andere spricht.
Ändern möchte ich es trotzdem nicht. Auch wenn Klarheit oft weh tut. Beiden.

Neues beginnen. Altes beenden. Veränderungen annehmen. Passend zu meinen Gedanken hat sich tumb*r etwas nicht so Nettes ausgedacht. Zuerst waren alle meine Selfies markiert. Und dann kam die Meldung, dass alle erotischen Fotos in ein paar Tagen gelöscht werden. Echt jetzt? Seit Jahren ist das mein Spiel-Raum. Seit Jahren sammele ich dort Fotos. Zünde mein Feuer, lasse mich verführen, werde geil, schreibe, lache, will berühren, aufregen... und nun...Ende.

Dienstag, 27. November 2018

64

Nur ein knappe Stunde liegt zwischen dem Satz: "Das sieht leider auf dem Ultraschall wieder nach neuen Myomen aus." und dem Satz: "Ich freue mich, dass ich Ihnen heute die Zusage zu ihrer Weiterbildung geben kann."
Glück und Sorge so nah beieinander. Enttäuschung, Sehnsucht, Freude, Angst, Unsicherheit...
Alles ist auf einmal wieder möglich und unmöglich. Meine Zukunft. Das nächste Jahr. Ich werde wieder lernen, die Schulbank drücken, Prüfungen bestehen müssen....und privat wird das auch noch mal vieles ändern. Mein ganzes Leben wird sich ändern. 
Und dann heute noch diese fucking Nachricht, was da gerade wieder in meinem Unterleib los ist. Das ist erst ein Jahr her mit der Op und ich erinnere mich noch an die ganzen beschissenen Momente und an meine Angst. Ich will das nicht schon wieder...
Dabei wollte ich so gerne diese Zusage feiern...

Sonntag, 25. November 2018

66


Gegrüßet, gegrüßet, ihr vollen Fluten
Aus weitem, heil'gem Liebesmeer,
Gegrüßet, ihr Flammen und ihr Gluten,
Ich laß euch nimmer, nimmermehr; 
Wer einmal von der Flut getrunken,
Wem von den Flammen nur ein Funken
Ins Herz gesunken, läßt euch nicht,
Strömt über, strahlt mit goldnem Licht!

Von Liebesgeben, Liebestauschen _
Die Welt, die Zeit, dahin, dahin -
Ein Sein, ein Herz, ein Kuß, ein Sinn!

Adolf Stern (1835 - 1907)

Samstag, 24. November 2018

67

Nachtrag, da ich gestern nur noch ins Bett fallen konnte :)
Das war einer von den Tagen, von denen man eigentlich viel mehr haben sollte (Ok, noch besser wäre er gewesen, wenn ich nicht meine Lieblingswollmütze und meine teuren Echtleder-Handschuhe bei 40 Grad Buntwäsche mitgewaschen hätte, schluchz). Entspannte Arbeit, gutes Feedback aus der Schule, ein sonniger, witziger Waldspaziergang mit netten Leuten und noch netteren Hunden ;) und eine rätselhafte Papiertüte, die sich dann als ein Versteck für sehr liebe Geschenke entpuppte. Ein selbstgemachter Adventskalender, wow, das war wirklich eine Überraschung. Danke Dir :)! 
Und dann kam...Trommelwirbel...eines der geilsten Konzerte überhaupt. Damit habe ich nicht gerechnet. Schon die Vorband hat so mächtig Stimmung gemacht, da war nur noch positive Energie im Raum. Bukahara war dann aber noch mal geiler. Sry...aber es war einfach GEIL!. Schockverliebt in den Bassisten. Schockverliebt in die pure Freude, die diese Band rübergebracht hat. Und sowieso verliebt in jeden einzelnen Song. Wir haben getanzt, getanzt, getanzt... 
Seeed, es tut mir leid, aber ihr habt echt harte Konkurrenz bekommen für den Titel: Poesie's Lieblingsband.
Gegessen: Richtig viel und ungesund ;) (da meine Begleitung mich länger nicht gesehen hat, und die fehlenden Kilos stirnrunzelnd zur Kenntnis nahm): 1 Apfel, 1 Laugenbrezel, 1 Currywurst mit Pommes und Nachts noch einen M# Chicken 
Sport: 3 Stunden getanzt :)