Montag, 3. Dezember 2018

Spielraumtango

Als ich heute nach Hause fuhr, da kamen mir immer wieder Gedanken und Gespräche vom Wochenende durch den Kopf. Alles auf Neubeginn, Tabula rasa, Brücken sprengen, eine neue Zeit bricht an, dein Leben verändert sich...

Der Ehegatte freut sich, dass die Wohnung schon vermietet ist. Wir haben unsere räumliche Trennung verschoben. Ändern tut sich dadurch nichts. Am Freitag sage ich noch zu einem Freund: Es ist oft so anstrengend, wenn man in einer Beziehung immer offen über seine Gefühle und alles andere spricht.
Ändern möchte ich es trotzdem nicht. Auch wenn Klarheit oft weh tut. Beiden.

Neues beginnen. Altes beenden. Veränderungen annehmen. Passend zu meinen Gedanken hat sich tumb*r etwas nicht so Nettes ausgedacht. Zuerst waren alle meine Selfies markiert. Und dann kam die Meldung, dass alle erotischen Fotos in ein paar Tagen gelöscht werden. Echt jetzt? Seit Jahren ist das mein Spiel-Raum. Seit Jahren sammele ich dort Fotos. Zünde mein Feuer, lasse mich verführen, werde geil, schreibe, lache, will berühren, aufregen... und nun...Ende.

Kommentare: