Dienstag, 25. April 2017

Zum Vorlesen ;)

Ich will mir dir ficken, wie Elefanten es tun. Ich will Bulle sein. Ein Tier unter freiem Himmel, ein Elefant mit weichem Instinkt und wachem Gemüt. Ich will nicht nachdenken müssen, nicht vorsichtig um dich schleichen, um den richtigen Augenblick abzupassen, den richtigen Zeitpunkt zwischen Kinder zu Bett bringen und noch mal schnell den Fernseher anschalten. Ich will nicht schwerfällig aus deinen Gesten lesen müssen, ich will klug sein, schnell und stark. Ich will dir nachlaufen, dich anstupsen, dich bedrängen, mich an dich drängen.
Ich will meine faltig gewordene Haut an dir reiben, wie wir es seit Monaten nicht mehr getan haben. Mit runzeligen Augen will ich dich ansehen, zu nah, um alles an dir wahrzunehmen, zu weit entfernt, um doch ganz bei dir zu sein. Sind wir mehr als die Kurzmitteilungen, die wir schreiben. Sind wir mehr, als die getakteten Stunden, die so hart nach uns greifen.
Ich will mein Ohr an dein Herz legen und lauschen, wie es schlägt. Ich will mich durchlässig machen für dich, ich will den Alltag abstreifen und mit dir sein, im Staub, im Sand, in der Savanne oder sonst einem Ort. Mit zitternden Knien will ich neben dir herlaufen und der Alltag soll weggewaschen sein wie dicke Luft nach einem Gewitter. Sanft will ich dir den Rüssel auflegen, dich halten, dich ganz nah bei mir halten und mein prachtvolles Gemächt in dich schieben. Ich will dich bei mir haben, ganz nah, all meine Kraft in meinen Körper legen. Ich will meine Haut an dir reiben, bis ich wieder spüren kann, wie dünn sie ist. Ich will meine großen Ohren an deine legen, um hören zu können, was mich bewegt. Sind wir mehr als Terminkalender und Maschinen. Sind wir Tiere, könnten wir Tiere sein.
Ich will dich weinen sehen, endlich wieder weinen sehen, weil du doch mehr bist, als die starke Frau, die alles erledigt und alle umsorgt. Mehr als das Muttertier, das bei ihrer Herde bleibt. An einem Wasserloch will ich es mit dir tun und die Wolken sollen im Zeitraffer über uns ziehen, die Erde soll sich schneller drehen und das Wasser soll aufspritzen und schäumen und toben und heulen. Ich will Bulle sein, dein Bulle sein, der dich bedrängt, der an dir ist und über dir und du sollst leise trompeten, stöhnen, brüllen. Ich will nicht nachdenken müssen, ich will meinen Instinkten folgen wie Tiere es tun, ich will ahnen, wo du angefasst werden möchtest, ohne Anweisung, ohne einen Ton. Ich will dich begatten und es dir zeigen, wie sehr ich es will. 
Ich will dein Keuchen, dein Protestieren, dein Stöhnen. Ich will dich ficken, mitten in der Savanne, und hinterher soll uns die Sonne Afrikas aus dem Arsch scheinen.
Komm, schalt die Kiste ab. 
Lass uns Tierdoku sein.

(Autor unbekannt)

Kommentare:

  1. Da gibt's nur eins, es umsetzen, tun, sofort, jetzt und hier. Der Text katapultiert einen in ein anderes Universum. hier ist zwar nicht Afrika, aber die Sonne scheint auch gerade.😊

    AntwortenLöschen